Centrodent Zahnärzte Bern Home

Ihr Zahnarzt im Herzen Berns

Unsere Zahnärzte sind Ihre Partner für gesunde Zähne und ein strahlendes Lächeln. An 365 Tagen im Jahr.

Gönnen Sie sich strahlend weisse Zähne
Dank kosmetischer Zahnmedizin gewinnen Sie in kurzer Zeit ein schönes Lächeln und fühlen sich rundum wohl.

Ganzheitliche Behandlung
Wir verfolgen ein ganzheitliches Behandlungskonzept moderner ästhetischer Zahnmedizin.

Wir kümmern uns um Sie
Unsere Zahnärzte in Bern entwickeln mit den Patienten zusammen eine persönliche, nachhaltige Behandlungsstrategie. Ihr Wohlbefinden liegt uns am Herzen.

Centrodent hat nur Vorteile. Unsere Zahnarztpraxis:

  • liegt zentral am Hirschengraben mitten in Bern
  • ist an 365 Tagen im Jahr geöffnet
  • hat ideale Öffnungszeiten für Berufstätige – wochentags sind wir bis 21 Uhr abends für Sie da
  • ist international. Unsere Zahnärzte sprechen deutsch, englisch, französisch, italienisch und russisch
  • hat alles unter einem Dach. Ob einfache Behandlungen, komplizierte Zahntherapien, chirurgische Eingriffe, Implantate, Dentalhygiene oder kosmetische Zahnmedizin – unser Zahnarzt-Zentrum bietet als Ihr Zahnarzt Bern für jede Behandlung den passenden Spezialisten.
  • geht mit der Zeit: Wir arbeiten mit modernsten zahnmedizinischen Behandlungsmethoden

Unsere Leistungen

Dentalhygiene
Bleaching - Zahnaufhellung
Invisalign - die unsichtbare Zahnspange
Veneers - die hauchdünnen Keramikschalen für eine makellose Zahnfront
Zahnfleischkorrektur
Zahnschmuck
Kinderzahnmedizin
Narkosebehandlung
Wurzelbehandlung
Zahnfleischbehandlung
Cerec 3D - die computergesteuerte Zahnrestauration
Implantologie, Implantate
Prothetik - Zahnersatz
Zahnnotfall

Schenken Sie sich Wohlbefinden und ein perfektes Lächeln
Gesunde Zähne sind die Voraussetzung für ein gutes Wohlbefinden. Mit strahlend weissen Zähnen und einem perfekten Lächeln steigern Sie ihre positive Ausstrahlung und Ihre Selbstsicherheit.

Centrodent - Ihre Zahnärzte mitten in Bern. Wir beraten Sie gerne.



Historisches

Zahnmedizin – bis(s) hier und heute

In allen Bereichen der gesellschaftlichen und technisch-wissenschaftlichen Entwicklung wurden in den letzten Jahrzehnten und Jahrhunderten große Fortschritte erzielt.
Während wir, als Ihr

Zahnarzt Bern

, uns heute mit den neuesten Erkenntnissen und Errungenschaften modernster Zahnmedizin umgeben können, war es für unsere Ahnen und Vorgänger keine leichte Aufgabe, den Erhalt der Zähne und der Zahngesundheit sicher zu stellen.

Dass sich die Ägypter bereits vor 4000 Jahren mit der richtigen Mundhygiene beschäftigt haben, ist wissenschaftlich erwiesen. Bemerkenswert ist hierbei vor allem ein Papyprus-Dokument aus dem Jahre 1550 v. Chr., in welchem die Hochkultur der Ägypter Tipps und Tricks zur richtigen "Stärkung des Zahnes" und sogar Rezepte für Zahnfüllungen niederschrieben.
Dass wir heute in Bern als Zahnärzte diese Rezeptur nicht mehr verwenden, trotz aller Hochachtung für diese unwahrscheinliche Leistung, dürfte Sie nicht verwundern, aber beruhigen.
Für noch mehr Entspannung dürfte gesorgt sein, wenn wir Ihnen versprechen, dass Zahnärzte weder in

Bern

, der gesamten Schweiz, noch (höchstwahrscheinlich) sonst wo in diesen Gefilden, die Ratschläge des Hippokrates (um 400 v. Chr.), dem Namensgeber des gleichnamigen Eides, bei Zahnschmerzen befolgen.
Hippokrates`Empfehlung bei Zahnschmerzen war, diesen mit einem heißen Eisen zu behandeln.
Sinn macht es schon, da das glühende Eisen den Nerv verbrannte, der die Ursache des Schmerzes darstellte. Falls wir heute in unserer Praxis einen Zahn entfernen müssen, was wiederum sehr selten vorkommt, da wir a) auf Prophylaxe setzen, und b) die Zahnextraktion immer das letzte Mittel der Behandlung ist, verwenden wir modernste, schonende und schmerzfreie Verfahren, die darüber hinaus nicht so heiß, aber wirksamer sind.
Ein

Zahnarzt Bern

konnte zudem nicht mit den chinesischen, etwas früher aufgestandenen, Kollegen mithalten – zumindest nicht im 14. Jahrhundert. Zu diesem Zeitpunkt wurde in Asien eine Zahnbürste entwickelt, die in Ihrer Form zwar eher einem Pinsel glich, in Ihrer Funktion aber zum Abtragen von Verschmutzungen und nicht zum Auftragen von Farben verwendet wurde. Ab dem 16. Jahrhundert wurde die Pinselkonstruktion von den Chinesen gegen den Vorgänger der heutigen Bürste eingetauscht. Die älteste gefundene Zahnbürste in Europa datierte übrigens auf etwa 1750 n. Chr. Und wurde von Archäologen in Ostwestfalen in Deutschland entdeckt, und leider nicht von Zahnärzten aus Bern entwickelt.
Selbst Friedrich Wilhelm der Erste hatte seinen Einfluss auf die Geschichte und Entwicklung moderner Zahnmedizin. Zwar hat der zu Beginn des 18. Jahrhundert amtierende König von Preußen kein dentales Instrument erfunden oder eine Neuentdeckung in der Zahnmedizin zu Tage gefördert, aber dennoch großen Anteil daran, dass auch heute noch Menschen den Weg in unsere Zahnarztpraxis in Bern antreten.

Im Jahre 1725 verfügte Friedrich Wilhelm in seinen medizinischen Reformen, dass mit sofortiger Wirkung die bisherige Bezeichnung des Berufsstandes "Zahnbrecher", zu "Zahn-Arzt" umformuliert wird. Es dauerte zwar daraufhin noch ein ganzes weiteres Jahrhundert, bevor die Namensänderung im deutschsprachigen Raum in Kraft trat, aber die Umformulierung machte es gewiss einigen PatientInnen leichter den Weg zum Mediziner anzutreten. Ein wenig sehr suggestiv (und martialisch) war der alte Name da nun doch.

Wenn Sie heute in unsere Zahnarztpraxis in Bern eintreten, werden Sie feststellen, welch einen langen und guten Weg die zeitgenössische Medizin und ihre Behandlungsmöglichkeiten zurückgelegt hat.
Modernste Verfahren, von Lasertechnik bis Ultraschall, eine angenehme und entspannte Atmosphäre, sachkundige und technisch versierte Mitarbeiter, plus: Ergebnisse, die von den Behandelten mit einem Lächeln in die weitere, kommende Geschichte hinausgetragen werden, zeugen von einer Entwicklung, die spannend, von "zahnbrechend" zu bahnbrechend, und – jetzt und hier - auf dem richtigen Wege, zur richtigen Zeit ist.

Besuchen Sie uns,
Centrodent, Ihr Zahnarzt Bern